Weiter zum Inhalt

Sonstige Evaluierungsprojekte

Evaluierung als Arbeitsfeld im Thünen-Institut für Ländliche Räume bzw. der Vorgänger-Institute hat eine lange Tradition. Getrieben wurde die Entwicklung des Arbeitsfeldes insbesondere von der europäischen Ebene, sprich dem Bedeutungszuwachs der ländlichen Entwicklungspolitik innerhalb der Gemeinsamen Agrarpolitik und der zunehmenden institutionellen Verankerung von Evaluierung im Politikzyklus. Aus dem „zarten Pflänzchen“ einer Methodenstudie im Auftrag der EU zur Evaluierung der sogenannten Ziel-5b-Politik Anfang der 1990er Jahre entwickelte sich ein bedeutendes Arbeitsfeld mit einem breiten inhaltlichen und methodischen Spektrum.

vor 2000

Centre for European Agricultural Studies (CEASC); Centre d´Estudis de Planificacio (CEP); Institut für Strukturforschung, Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) (1991)
Monitoring and evaluation of objective 5b regions - final report.
149 Seiten, englisch
PDF Dokument (Bild-PDF); (nicht barrierefrei) 46 MB

2006

Fährmann, Barbara; Grajewski, Rregina; Koch, Birgit; Peter, Heike; Raue, Petra; Tietz, Andreas; Bathke, Manfred; Sander, Achim; Setzer, Frank (2006)
Ex-ante-Bewertung des Niedersächsischen und Bremischen Programms für die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums 2007-2013
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1698/2005 im Auftrag von KoRiS - Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung, Hannover und des Niedersächsischen Ministeriums für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Braunschweig, Hannover, Hamburg, 359 Seiten, deutsch
PDF Dokument; (nicht barrierefrei) 2,2 MB

Nach oben